Das S61 als Qualitätsmanager für italienische Photovoltaikanlagen

Die Photovoltaik-Industrie wächst schneller als jeder andere Bereich der erneuerbaren Energien. Störungen und thermische Defekte können den Wirkungsgrad der Anlagen beeinträchtigen und im Extremfall sogar zur Abschaltung der Anlage führen. Wichtig ist deshalb eine ständige Überwachung, um Kosten für reaktive Wartung, Energieverluste, und natürlich auch Unternehmenseinbußen zu vermeiden. 

„Das Cat phone S61 macht es den Mitarbeitern vor Ort wesentlich einfacher und den ganzen Qualitäts- und Management-Prozess viel effizienter. “

Mauro Migliazzi, Gründer und CEO von Wesii

Die Außendienstmitarbeiter von Wesii S.r.l setzen hier das Cat phone S61 ein. Das italienische Start-up-Unternehmen betreibt Thermografie aus der Luft im Bereich der erneuerbaren Energien, vor allem in der Photovoltaikbranche. Mit den integrierten Wärmebildfunktionen des robusten S61 Smartphone und den hochmodernen Thermografie-Lösungen von Wesii lässt sich nun die Wartung von Anlagen aus der Luft direkt mit einer effizienten Berichterstattung vor Ort verbinden. Über die Wesii Elios Field Application senden die Mitarbeiter Daten in Echtzeit vom Feld an Manager und Anlagenbesitzer. 

„Normalerweise setzen wir für unsere Inspektionsarbeiten leistungsstarke Wärmebilddrohnen ein”, erklärt Mauro Migliazzi, Gründer und CEO von Wesii. „Mit den robusten Smartphones haben wir aber nun eine einfache und effektive Möglichkeit, die im Feld aufgenommenen Bilder auch direkt zu verarbeiten und zu teilen – das macht es den Mitarbeitern vor Ort wesentlich einfacher und den ganzen Qualitäts- und Management-Prozess viel effizienter.”

So lassen sich beispielsweise außerplanmäßige Temperaturunterschiede über die Wärmebildkamera des Cat S61 erkennen und diagnostizieren. Durch die Kombination dieser Technologie mit der von Wesii entwickelten App “Elios Field” wird die Überwachung der Anlagen in einer Weise beschleunigt, die dem wichtigen Markt für erneuerbare Energien bisher nicht zur Verfügung stand. Die Anwendungen wurde als Beta-Version auf das Cat S61 übernommen und ermöglicht den Mitarbeitern, über das Smartphone Daten vor Ort zu erfassen, hochzuladen, zu verschicken und zu verwalten. Die mit dem Cat S61 aufgenommenen thermischen Bilder und weiteren Fotos haben automatisch Seriennummern und können mit Notizen für die Betreiber und Eigentümer der Photovoltaikanlage versehen werden.

Diese Form des Vor-Ort-Managements mit Echtzeit-Berichterstattung über ein robustes Smartphone mit langer Akkulaufzeit ist eine wichtige Effizienzsteigerungen in diesem Sektor.  

„Das ist eine Eigenschaft, die sich in unserer Arbeit deutlich bemerkbar macht. Wir können das Telefon mit ins Labor nehmen – aber nur in den Bereich, wo wir keine Arzneimittel herstellen – und so auch mit Kunden oder Kurieren in Kontakt bleiben. Das verschafft uns einen klaren Vorteil im Zeitmanagement“, so Dr. Wolf. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass das staubdichte Mobiltelefon keine Schutzhülle benötigt und sich dadurch keine Keime ablagern können. Aber auch im harten Apothekenalltag hat sich das Cat S42 H+ nach den Worten der Pharmazeutin längst bewährt: Es steckt in der Hosentasche, liegt auf Kisten vom Kurier und fällt mitunter auch auf den Boden. Und dafür wurde das Mobiltelefon auch entwickelt: Es besteht einen Falltest aus bis zu 1,8 Metern Höhe auf Stahl, ist wasserdicht bis zu einer Tiefe von 1,2 Metern für bis zu 35 Minuten und damit extrem robust.

 

Warum ein Cat phone:

  • Hochauflösende, integrierte Wärmekamera im Cat S62 Pro*
  • Stoßfest und fallsicher
  • Staubdicht
  • Hochwertiges Aluminiumgehäuse und gehärtetes, kratzfestes Gorilla-Glas 6
  • ….und mit allen Cat phones profitieren Anwender noch von einem digitalen Mitarbeiter

* Nachfolgemodell des Cat S61